Startseite
  kollektives archiv gäste presse links kontakt
 
   
 

„Radtknecht, das erste Mal und warum Nebelkrähen in Behandlung sind“

Ein Theaterzerrstück zwischen Kultur- und Klassenkampf, Version 2.0
Uraufführung: 24. November 2001

Jösar Nacht, Poul Weygel und Alexander Platz entzünden in ihrem neuen Zerrstück ein implosives Gemisch zwischen Lesung und Theater. Dabei gelingt es ihnen, erotische Phantasien mit zügelloser Selbstüberhöhung und Klassenkampf zu vereinigen. Der Titel „Radtknecht, das erste Mal und warum Nebelkrähen in Behandlung sind“ verweist auf die Wurzeln des Kollektives, die im sogenannten kritischen Vapenoranalismus liegen. Mehr wird nicht verraten.

Besetzung: Jösar Nacht, Alexander Platz, Poul Weygel

Texte: Alexander Platz

 

Radtknecht (1)   Radtknecht (2)   Radtknecht (3)
Fotos: Robert Scala

 

* Presse: Spuren der Verwirrung (Areal 2001)

* Zurück zum Archiv